Digitalisierung interner Prozesse im Osnabrücker Hospiz

Das Osnabrücker Hospiz bietet ein breites Unterstützungsangebot rund um die Begleitung von Menschen an ihrem Lebensende – vom ambulanten Hospiz und Kinderhospizdienst, über die Spezialisierte Ambulante Palliativ Versorgung mit der Hospizpflegeberatung über die Trauerberatung bis hin zum stationären Hospiz und der Akademie. Im Rahmen des Europäischen Digitalen Innovationszentrum CITAH konnte ein Mitarbeiter des OFFIS e.V. diese verschiedenen Bereiche in Form einer zweitägigen Hospitation kennenlernen. Ziel der Hospitation war es zusammen mit den Mitarbeitenden des Hospiz Digitalisierungspotentiale zu identifizieren, die im Rahmen von CITAH gemeinsam umgesetzt werden können.

Ein identifiziertes Thema war die Erstellung und Verwendung von digitalem Briefpapier. Da jeder Bereich des Hospizes ein individuelles Briefpapier verwendet, war das Hospiz an einer Lösung interessiert, mit der einem Dokument mit nur wenigen Klicks das gewünschte Briefpapier digital hinterlegt werden kann. Hierzu hat das CITAH Team eine Lösung implementiert, die auf Programmen beruht, die das Hospiz auch schon im Vorhinein verwendet hat.

Bereits vor der Hospitation hatte sich das Hospiz eine Software für digitale Unterschriften angeschafft. Leider fehlte es, wie so oft im Gesundheitswesen an personellen und zeitlichen Ressourcen, sich in das Programm einzuarbeiten. Hier konnte das CITAH Team unterstützen, indem sich ein Mitarbeiter des OFFIS e.V. in das Programm eingearbeitet und eine auf die Bedarfe des Hospizes ausgerichtete Einführungsschulung gegeben hat.

Ein weiteres Thema war die interne Terminfindung sowie die Terminkoordination mit den mehr als 100 Ehrenamtlichen. Hier hat das CITAH Team ein kostenloses, DSGVO konformes Tool vorgeschlagen und bei dessen Einführung unterstützt.